Heute war der Tag der Wahrheit. Bisher konnten die Ärzte aufgrund der Schwellungen nur Vermutungen über den Verletzungsgrad des Handgelenks anstellen. Die Schwellungen sind in der letzten Woche deutlich zurückgegangen und somit wurde auch die Diagnose der Ärzte konkreter:
Alle Knochen sind heil! Hanson hat sich sein Handgelenk beim Supercross in Nyíregyháza (HUN) "nur" stark geprellt.

Hanson wird so schnell wir möglich wieder mit dem Training beginnen. Schließlich ist das nächste, große Rennen nicht mehr allzu fern ... von 18. - 20. Dezember steht Hanson beim ADAC Supercross München im Supermotobewerb am Startgatter und wird der europäischen Supermotoelite zeigen, was die österreichischen Spitzenfahrer im Stande sind zu leisten.