Hanson Schruf siegt in Dun. Streda (SK) beim Lauf zur slowakischen Meisterschaft und zum Alpe Adria Cup!

Letzten Sonntag (18. Juli 2010) ging Husaberg-Pilot Hanson Schruf in Dunajska Streda, in der Slowakei, an den Start. Am Programm stand ein Lauf zur internationalen slowakischen Meisterschaft und zum Alpe Adria Cup.
Starter aus vier Nationen versprachen anfangs einen spannenden Kampf um den Tagessieg. Aber bereits im Training zeigte Hanson Schruf, wie viel Leistung in seiner Husaberg FS 570 steckt. Mit dem bärenstarken Motor und einer sensiblen Gashand sicherte sich der Niederösterreicher mit sieben Zehntel Vorsprung klar den ersten Platz in der Startaufstellung.

Lauf 1 – Start-Ziel Sieg mit schnellster Rundenzeit.
Zugegeben, für die Zuseher war der „Kampf“ um Platz eins es ein wenig fad.
Mit einem ausgezeichneten Start konnte Hanson Schruf bereits nach zwei Kurven einen respektablen Vorsprung auf seine Konkurrenten herausfahren. In den folgenden Runden fuhr der Niederösterreicher mit seiner Husaberg konstant schnelle Rundenzeiten und konnte den Vorsprung weiter ausbauen. Hinter Hanson Schruf gab es einen erbitterten Kampf um Platz zwei. Schließlich wollte jeder Fahrer einen guten Blick auf das schöne Hinterrad der FS 570 erhaschen.
Im Ziel hatte Hanson Schruf beinahe eine halbe Runde Vorsprung auf seine Verfolger.

Ergebnis Lauf 1: 1. Hanson Schruf (Husaberg), 2. Onodi (HU), 3. Rihak (CZ)


Lauf 2 – Schnellste Runde, Laufsieg und somit auch Tagessieg
Wieder konnte Hanson Schruf den Start für sich entscheiden. Aber dieses Mal wollten seine Konkurrenten länger einen Blick Hanson Schruf und seine Husaberg werfen. Die ersten Runden konnten die Verfolger einigermaßen das Tempo des Niederösterreichers mitgehen. Aber Hanson Schruf stellte schnell klar, wer der Chef im Ring ist. Er legte den Gashahn seiner FS 570 ein wenig weiter um und entfesselte die Leistung seines Motorrads. Der Niederösterreicher brannte, wie auch im ersten Lauf, die schnellsten Rundenzeiten in den Asphalt und machte die Lücke zu seinen Verfolgern immer größer.
Als Hanson Schruf die karierte Flagge sah, hatten die anderen Piloten noch ein paar Kurven bis zum Ziel.

Ergebnis Lauf 2: 1. Hanson Schruf (Husaberg), 2. Solik (SK), 3. Rihak (CZ)


Mit zwei Laufsiegen gewann Hanson Schruf auch überlegen die Tageswertung.