Beim ersten Rennwochenende der österreichischen Supermoto Staatsmeisterschaft am 18. und 19. April auf dem Nordring in Fuglau/Niederösterreich konnte Hanson Schruf auf seiner Husaberg die Ränge 2 und 8 in der hubraumoffenen Klasse S2 einfahren.

Trotz der recht kurzen Vorbereitungszeit – Hanson Schrufs Wechsel zu Husaberg wurde ja erst Mitte März fixiert – kommt der Niederösterreicher schon in den Trainings-Sitzungen auf dem anspruchsvollen Kurs in Fuglau gut mit seinem neuen Motorrad zu Recht. Im Zeittraining kann er sich bis auf den 8. Rang vor arbeiten und sichert sich damit einen Startplatz in der zweiten Startreihe.

Weiterlesen...

 

Der ehemlige Supermoto-Staatsmeister und Vize-Europameister nimmt die Supermoto-Saison 2009 auf einer Husaberg FE 570 Supermoto in Angriff.

Nach den erfolgreichen letzten Jahren in der österreichischen Supermoto-Staatsmeisterschaft sucht der Niederösterreicher damit zum Einen neue Herausforderungen, zum Anderen versprechen die ersten Tests viel Gutes für die kommende Saison: „Ich werde mit dem großvolumigen Motor in der S2-Klasse an den Start gehen. So kann ich die volle Power der Husaberg nutzen. Mich hat vor allem das Fahrwerk des Motorrades überzeugt. Bei den Testfahrten konnten wir rasch ein sehr gutes Setup finden“, erzählt Hanson Schruf zuversichtlich.

Weiterlesen...

 
<< Start < ZurĂĽck 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 7