Hanson Schruf startete beim zweitätgigen Terem-Cross in Nyíregyháza nicht nur im  Supercross sondern auch im Supermoto. Trotz Doppelbelastung begann das Rennwochenende positiv:
Beim SuperCross-Zeittraining zeigte Hanson, dass er zum engeren Kreis der Sieganwärter gehört. Mit Fahrkönnen, Erfahrung und seiner Husaberg FX450 konnte er eine der
schnellsten Zeiten des gesamten Fahrerfeldes fixieren. Die ausgezeichnete Qualifying-Zeit bescherte Hanson einen guten Startplatz fĂĽr das Rennen - und ein guter Startplatz ist auf dem engen Hallenkurs essentiell fĂĽr eine Topplatzierung.

Auch beim Supermoto lief es vorerst sehr gut: obwohl in Nyíregyháza mit dem amtierenden deutschen Meister in der Klasse S1, Petr Vorlicek (CZE), starke Konkurrenz am Start war, konnte Hanson Schruf im Training problemlos mit der Spitze mithalten. Der Niederösterreicher lieferte sich mit Petr Vorlicek ein Hundertstel-Duell um die beste Rundenzeit.
Bei einem Angriff auf die Bestzeit kam Hanson in der Waschbrett-Sektion zu Sturz und musste sich kopfĂĽber von seinem Motorrad trennen. Beim Einschlag am Holzboden verletzte sich der Husaberg-Pilot am rechten Handgelenk, womit das Rennwochenende abrupt beendet war.

In den nächsten Tagen wird sich klären, wie stark die Verletzungen sind und wann Hanson Schruf wieder das Motorrad-Training aufnehmen kann.

 


Beim fünften Rennwochenende der österreichischen Supermoto Staatsmeisterschaft am 05. und 06. September 2009 im Motorsportpark Bad Fischau setzte sich Hanson Schruf auf seiner Husaberg mit den Plätzen 5 und 2 an die Spitze der S2- Gesamtwertung.

Weiterlesen...

 

Beim vierten Rennwochenende der österreichischen Supermoto Staatsmeisterschaft am 01. und 02. August 2009 in der Speed Arena Rechnitz/BGLD konnte Hanson Schruf auf seiner Husaberg einen sechsten und einen zweiten Platz in den Läufen der hubraumoffenen Klasse S2 einfahren. Ein Stein auf der Strecke verhinderte im ersten Lauf ein besseres Ergebnis.


Weiterlesen...

 

Hanson Schruf übernimmt die Führung in der Gesamtwertung der Klasse S2. Beim dritten Rennwochenende der österreichischen Supermoto Staatsmeisterschaft am 20. und 21. Juni 2009 im PS Racing Center Greinbach/STMK konnte Hanson Schruf auf seiner Husaberg einen Sieg und einen zweiten Platz in den Läufen der hubraumoffenen Klasse S2 einfahren.

Weiterlesen...

 

Beim zweiten Rennwochenende der österreichischen Supermoto Staatsmeisterschaft am 09. und 10. Mai 2009 im Fahrsicherheitszentrum Neutal/BGLD konnte Hanson Schruf auf seiner Husaberg die Ränge 4 und 2 in der hubraumoffenen Klasse S2 einfahren.

Schon in den Trainings kommt Hanson Schruf auf der kniffligen Strecke in Neutal sehr gut zu Recht. Zuversichtlich startet er ins Zeittraining und brennt gleich zu Beginn eine Top-Zeit in den Asphalt. Doch als der Niederösterreicher wieder zurück an die Box rollen will, übersieht er im aufgewirbelten Staub eine massive Welle im Offroad, kommt schwer zu Sturz und verbiegt die Husaberg dermaßen nachhaltig, dass er keine weitere Runde im Qualifying fahren kann.
Damit muss sich Hanson Schruf mit dem sechsten Startplatz zufrieden geben, die nach dem Sturz arg schmerzende Schulter stimmt ihn fĂĽr die Rennen jedoch nicht sehr positiv.


Weiterlesen...

 
<< Start < ZurĂĽck 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 7