Auch Prominenz der schreibenden Zunft war am Supermoto-Trainingslager 2010 vertreten. Patrick Auer von 1000ps.at, besser bekannt als Arlo, durfte am Trainingslager teilnehmen. Über seine Eindrücke vom Trainingslager, den Trainingsmethoden und des Geländes hat er unter folgendem Link einen Bericht inklusive Bild- und Videomatrial verfasst.

Link zum 1000ps.at Bericht

 

Es wurde geschuftet, geturnt, gerutscht, gesprungen, gediftet und geheizt. Ja, es wurde auch geheizt. Aber nicht wegen dem Wetter. Das Wetter war gut - gut gemischt: ganz wenig Regen, mittelmäßig viel Wind und einiges an Sonnenschein. Gut gemischt war auch die Trainingsgruppe, von Einsteigern bis zu ambitionierten Amateuren waren alle Leistungsklassen vertreten. Durch die Gruppeneinteilung und die kompetenten sowie erfahrenen Trainer konnte jeder dazulernen und schneller sowie sicherer beim Fahren werden.

In intensiven Sektionstrainings wurden einzelne Passagen detailliert geübt. Auch anspruchsvolle Passagen, wie zum Beispiel das Waschbrett, wurden von allen innerhalb kürzester Zeit erfolgreich bewältigt.

Dass Hanson Schruf schon das eine oder andere Jahr am Motorrad sitzt kam jeden Trainingscamp-Teilnehmer zu Gute. Von seinen Erfahrungen konnte jeder profitieren. Auch die Tipps von György Kökényesi - ehemaliger Motocross-WM-Starter und zweiter Trainer-  waren Gold wert. Vor allem in den Offroad-Passagen profitierten die Teilnehmer von seinen Ratschlägen.

Das Gelernte aus den einzelnen Sektionen wurde zum großen Ganzen zusammengefügt und dann wurde kräftig um den Kurs geheizt.

 

Weiterlesen...

 

Hanson ist fertig. Nein, er hat sich nicht körperlich verausgabt und nein, ihm hängt der Schlecker nicht aus dem Mund.
Wobei im Mund, da läuft ihm schon ordentlich das Wasser zusammen. Aber das passiert nur, wenn er seine rennfertige Husaberg FS570 anschaut.

Fertig umgebaut ist sie, die Husaberg FS570. Fertig fĂĽr die Rennsaison. Und somit ist auch der Hanson fertig. Fertig mit basteln und bereit zum Fahren.

„Das mit dem Basteln war schlimm“ meint der Hanson. „Technisch war nicht viel zu machen. Husaberg hat echt mitgedacht bei der Konstruktion seiner Motorräder. Ich habe Spiegel, Hupe, Licht und Blinker runter gegeben – die unnötig gewordenen Kabel kann man einfach mit zwei Stecker vom restlichen Kabelbaum trennen. Und somit war ich auch schon fast fertig mit dem Umbau. Schlimm war aber das Warten auf das neue Design – das hat mich Nerven gekostet.“

Das Ergebnis kann sich sehen lassen ...

Hansons Husaberg FS570

 

Weiterlesen...

 

ACHTUNG: das Supermoto-Trainingslager mit Hanson Schruf wurde aus organisatorischen GrĂĽnden eine Woche vor verlegt und findet nun von Mittwoch 31.03. bis Freitag 02.04.2010 statt. Details zur Anmeldung, zur Unterkunft, der Strecke, zu den Kosten und zum Rennen am Sonntag findest du hier

ZUR ANMELDUNG

 

Kein Sonnenschein, keine Plusgrade, kein Frühling und leider auch kein Grip. Ohne Grip macht Supermoto-Training wenig Spaß und dadurch war Hanson Schruf mit seiner Husaberg wieder Offroad unterwegs. Den Stollenreifen seiner Husaberg FX 450 war es egal ob Stock oder Stein oder sogar Schnee unter die Räder kamen.

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Strecken des Supermoto Intercup einen entsprechend langen Offroad-Anteil haben ;-)

Bilder vom Training …

Weiterlesen...

 

<< Start < ZurĂĽck 11 12 13 14 15 16 17 Weiter > Ende >>

Seite 12 von 17